NEBENSPRACHE FRANZÖSISCH

Vorkenntnisse:

  • Berufsfachschule: keine
  • Fachakademie: Basiskenntnisse, d.h allgemeine Sprachgrundlagen in Wortschatz und Grammatik. (Niveau A1 Europäischer Referenzrahmen).

Der intensive Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen, vorwiegend durch Muttersprachler, und führt schnell zu dauerhaftem Erfolg.

Schwerpunkte sind das schriftliche und mündliche Ausdruckvermögen in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung und Fremdenverkehr.

Die Schüler(innen) werden also in Themen geschult, die im normalen Schulfranzösisch zu kurz kommen, aber eine ideale Grundlage für das Berufsleben bilden.

Vorteile der französischen Sprache:

  • Frankreich ist mit Abstand der wichtigste Handelspartner Deutschlands; Französischkenntnisse sind deshalb ein absolutes Plus bei der Berufswahl. Durch die engen Wirtschaftsbeziehungen beider Länder findet man auf dem Stellenmarkt zahlreiche Angebote, in denen Kenntnisse der französischen Sprache Voraussetzung oder von Vorteil sind. Die Ausbildung enthält auch Fachvokabular und kommunikative Fertigkeiten zu den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung bis hin zu Fremdenverkehr und Hotelwesen. So konnten zahlreiche Absolvent(innen) der Kemptener Sprachenschulen bei der Stellenbewerbung schon mit ihren vertieften Französischkenntnissen punkten.
  • Französisch ist eine der wichtigsten internationalen Sprachen. Es ist Amtssprache in sämtlichen internationalen Organisationen; auch in Belgien in der Schweiz und in Kanada spricht man französisch, große Teile Afrikas sind frankophon. Da die deutsche Wirtschaft hauptsächlich vom Export lebt, ergeben sich also auch hier zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in exportorientierten Unternehmen.
  • Die französische Sprache gehört zu den romanischen Sprachen, die aus dem Lateinischen hervorgegangen sind. Sie hat einen nicht zu umfangreichen Wortschatz und eine klar strukturierte, also gut lernbare Grammatik. Wer Französisch kann, für den ist der Erwerb anderer romanischer Sprachen wie Spanisch und Italienisch ein Kinderspiel. Zahlreiche englische Wörter stammen aus dem Französischen (z.B. ambulance, accident, accent …) Für unsere Schüler(innen), die ja bereits Englisch können, erleichtert das das Erlernen der französischen Sprache beträchtlich.
  • Frankreich ist ein faszinierendes Land mit einem unendlichen Reichtum an landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten, zu denen nicht nur Küche, Wein und Mode gehören. Paris ist nicht umsonst die bedeutendste touristische Destination der Welt. Wegen der unmittelbaren Nachbarschaft zu Deutschland kann man jederzeit einen Abstecher nach Frankreich machen, um seine Sprachkenntnisse auf angenehme Art aufzufrischen.

Marie-Odile Bürkl und Esther Gomez

 

Madie-Bild2

Das traditionelle Sommerfrühstück des Französischkurses

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok