Roch Christian

Richter; Gerichts- und Behördenterminologie

 

 

 

 

  • Jahrgang 1970, verheiratet, 1 Kind
  • 1992-1997 Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin, Abschluss mit 1. Staatsexamen
  • 1998-2000 juristisches Referendariat in Bayern mit Stationen beim Landgericht und Amtsgericht Kempten, Staatsanwaltschaft Kempten, Stadt Kempten, Verwaltungsgericht Augsburg sowie in einer Anwaltskanzlei, Abschluss mit 2. Staatsexamen
  • seit 2000 zunächst Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kempten
  • seit 2005 Familienrichter am Amtsgericht Kempten
  • Lehrtätigkeit an der Fachakademie (jeweils FAK II) seit dem Schuljahr 2004/2005 im Unterrichtsfach „Gerichts- und Behördenterminologie“

Ziel des Unterrichts ist es, die Vermittlung der ohnehin nicht einfachen (deutschen) juristischen Fachsprache verständlich zu gestalten. Im Unterricht wird dabei ein Überblick über Verfahrensabläufe gegeben und es wird versucht, anhand von praktischen Beispielen die juristische Sprache nachvollziehbar zu machen. Des Weiteren stehen Besuche von Gerichtsverhandlungen im Lehrprogramm, um den gerichtlichen Arbeitsalltag (für den Gerichtsdolmetscher) erlebbar zu machen.
Daneben werden Besonderheiten (teils sprachlicher, teils tatsächlicher Art) des deutschen Rechtssystems im Vergleich zu anderen Rechtsordnungen erläutert, um so bereits vorab die Sinne des zukünftigen Übersetzers juristischer Texte zu schärfen.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok