Fremdsprachenkorrespondenten finden ihr Tätigkeitsfeld in den unterschiedlichsten Bereichen von Industrie, Handel und Gewerbe. Der Aufgabenschwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der selbstständigen Organisation und Erledigung aller im Bereich der Außenwirtschaft anfallenden Tätigkeiten - von der Korrespondenz über die Zusammenstellung von Transportdokumenten bis hin zur Gestaltung werbewirksamer Marketingprojekte. Zudem werden sie häufig auch zu einfacheren Übersetzungen und Dolmetschtätigkeiten im Rahmen der Betreuung ausländischer Geschäftspartner herangezogen.

 BFSBerufsbild

Damit die Absolventen diesen vielfältigen Erwartungen im Berufsleben gerecht werden können, zielt unsere praxisorientierte Ausbildung auf die Vermittlung solider Kenntnisse der englischen sowie guter Kenntnisse der zweiten Fremdsprache ab. Dabei steht die praktische und beruflich relevante – zu einem großen Teil auch mündliche – Beherrschung der Sprachen im Vordergrund, wie an Fächern wie z.B. allgemeine Sprachgrundlagen, Handelskorrespondenz, Übersetzungen auch von wirtschaftlichen Texten sowie Gesprächsdolmetschen zu sehen ist.

Ein "Career Day" rundet jedes Jahr die Reihe von Informationsveranstaltungen und Workshops zu allen Themen rund um die Arbeitssuche und  Bewerbungsverfahren ab, an dem ehemalige  ihre Erfahrungen teilen und dem jeweils aktuellen Prüfungsjahrgang wichtige Tipps mit auf den Weg geben können. Wie sich dann das Berufsleben für Fremdsprachenkorrespondenten konkret gestaltet, davon zeugen Berichte der Absolventen unserer Berufsfachschule in der Rubrik "Aus der Arbeitswelt"

 

nach oben